Arma 3

Von uns gespielte Mods: Wasteland, King of the Hill, keine Life-Mods


ArmA 3 ist eine Militärsimulation die in der nahen Zukunft angesiedelt ist. Im Jahr 2034 wurde die Türkei von Naturkatastrophen heimgesucht und der Iran nutzt diesen Umstand, um bis nach Griechenland zu expandieren. Die NATO greift ein und muss die Invasoren wieder zurückdrängen. Der Spieler kann zwischen mehreren Karten wählen, wie dies schon in ArmA 2 der Fall war. In ArmA 3 sind es z. B. griechischen Inseln Altis (ursprüngliches Vorbild: Lemnos) sowie Stratis (nach dem Vorbild von Agios Efstratios) und die Dschungelinsel Tanoa (das Apex-DLC wird benötigt).

Wer skriptgesteuerte Bombast-Unterhaltung im Stil eines Call of Duty oder eine Zerstörungsorgie der Marke Battlefield sucht, der ist bei Arma 3 fehl am Platz. Das ist wahrlich nichts Neues, kann aber gar nicht oft genug betont werden, weil man nur allzu schnell versucht ist, alles was mit Schießen und Militär zu tun hat, in einen Topf zu schmeißen. Arma 3 setzt auf Simulation statt knallharter Action. Statt wild rumzuballern, muss sich der Spieler als denkender Soldat beweisen. Serien-Neulinge könnte das überfordern.

Wähle die richtige Waffe auf Basis der Missionsanforderungen. Wird es ein Nahkampf werden, wo du dem Gegner direkt gegenüberstehst, oder willst du dir den Feind aus der Entfernung vorknöpfen? Wird der Angriff tagsüber stattfinden, oder wird es bereits dunkel sein? Setze die unterschiedlichen Waffenklassen von Arma 3 klug ein, um für größtmöglichen Schaden zu sorgen.

Dank neuer Waffenaufsätze und anpassbarer Ausrüstungsgegenstände bescheren dir die zahlreichen akkurat modellierten Waffen in Arma 3 verschiedenste Möglichkeiten, deine Mission auszuführen.

Ein guter Soldat ist schnell, genau und effektiv im Umgang mit seiner Waffe – alle Waffen in Arma 3 verfügen über realistische Ballistik und Handhabung. Justiere deine Waffe, um den Geschossabfall auszugleichen, begib dich in die Hocke oder auf den Boden, um den Rückstoß zu verringern, und feuere in kurzen Abständen, um eine Streuung der Munition zu reduzieren. Wenn du diese Punkte nicht beachtest, hat dein Gegner leichtes Spiel, die Oberhand zu gewinnen.

Die Arma 3 Roadap für 2017 verspricht weiteren content!

Releaseplan für 2017
Jets DLC – released
Orange DLC (Q2 2017)
Map: Malden Free DLC (Juni 2017)
Militärmissionen: Tac-Ops DLC (Q3 2017)
Panzerkampf: Tanks DLC

Text?


Arten von Spielmodi


Innerhalb von ArmA gibt es eine Vielzahl von Gamemodes: von RPGs bis COOPs über bis TvT zu Zeus Missionen. Hier ist eine kleine Übersicht der Begriffe, um beim Durchsuchen des Multiplayer-Abschnitts den Überblick zu bekommen:

COOP:
Kooperative Missionen. Diese beinhalten in der Regel ein oder zwei Teams die zusammenarbeiten um einen gemeinsamen Feind zu besiegen. Diese spielen nicht gegen andere Spieler, vielmehr arbeiten die Spieler zusammen um AI von unterschiedlicher Stärke zu besiegen. Beispiel hierfür ist Invade & Annex. Private Gruppen beherbergen auch handgefertigte COOP-Missionen.

TDM/DM:
Team Deathmatch oder einfach Deathmatch. Eine weithin bekannte Spielart in allen Arten von Spielgemeinschaften. TDM konzentriert sich auf zwei oder mehr Teams von Spielern, die gegeneinander in verschiedenen Umgebungen kämpfen. In der Regel, aber nicht immer, ist dieser Gamemode auf Infanterie beschränkt. Einfaches "Deathmatch" beinhaltet keine Teamarbeit; stattdessen können sie zusammenarbeiten, sind aber nicht verpflichtet. Beispiele: King of the Hill, Wasteland und Battle Royale.

Capture the Flag:
Ziemlich selbsterklärend - zwei oder mehr Teams arbeiten gegeneinander, um ein bestimmtes Ziel zu erfassen und es zurück zu ihrer Basis zu bringen. Dies ist einer der weniger oft gespielten Gamemodes. Beispiel: Capture the Flag

Capture the Island:
Ein Inselweiter Gamemode, in dem in der Regel zwei Teams ein Kopf-an-Kopf rennen starten und versuchen, die gesamte Insel einzunehmen. Diese Missionen reichen in der Regel 3-4 Stunden oder mehr und erfordern eine intensive Teamkoordination. Beispiele: BeCTI Warfare, BeCTI und EUTW CTI.

eXabauds
eXabauds


Sector Control:
Ähnlich wie CTI, außer dass in Sector Control in der Regel nur 1-5 "Ziele" eingenommen werden müssen, um zu gewinnen. In der Regel überspannt dieses nur etwa 4-16 km2 Land auf einer freigewählten Map. Beispiele: King of the Hill (siehe oben), Unterstützungsmodus von Bohemia Interactive, Selbsterstellte Server von Usern.

RPG:
Role-Playing Game. Eine Variante von ArmA, die sich mehr auf Rollenspiele konzentriert und den Schwerpunkt auf den organisierten Leben setzt. In der Regel konzentriert sich das zivile Leben auf Altis, typischerweise mit oder gegen Polizeikräfte und Rebellen. Beispiele: Altis Life RPG, Tanoa Life.

ZEUS:
Varianten anderer Gamemodi. Zeus ist ein kostenloses DLC für alle auf ArmA III, der es erlaubt, dass jemand der "Zeus" genannt wird, in einem Echtzeit-3D-Editor das laufende Geschehen manipuliert. Er kann Audio-Elemente platzieren, die Zeit oder das Wetter ändern, statische Objekte platzieren und eine Vielzahl von Szenarien im Spiel erstellen. Typischerweise werden diese von privaten Gemeinschaften durchgeführt. Allerdings gibt es eine Standard-Zeus-Vorlage von Bohemia Interactive in den Multiplayer-Missionen.

Beliebte Addon-basierte Missionen: Die Epoch Mod, Exile und der Breaking Point Mod sind sehr beliebte Gamemodes, die auf Base Building / Survival und Zombie-Survival basieren.



Ausgewählte Spielmodi


Epoch / Exile / Breaking Point


Angefangen hat alles mit der DayZ Mod für ArmA 2, man kann fast sagen die ArmA-Serie wurde wiederentdeckt. Tausende Spieler kauften sich das schon damals einige Jahre alte Spiel und hunderte Hobby-Entwickler veröffentlichten Mods, welche die Zombie-Survival-Mod von Dean „Rocket“ Hall erweiterten. Seien es Maps, Waffen & Fahrzeug Addons oder sogar eigene Basebuilding Systeme. Die DayZ Mod war so erfolgreich, dass Bohemia Interactive (Arma Franchise & DayZ) kurzerhand den Modder und sein Team einstellte um eine Standalone-Version von DayZ zu entwickeln. Mittlerweile wurden sowie DayZ als auch ArmA 3 veröffentlicht. Trotz des eigen existierenden Spiels DayZ haben ArmA 3 Modder es sich jedoch nicht nehmen lassen das Survival-Feeling wiederzubeleben. Die beiden Mods, Epoch (Nachfolger von DayZ Epoch für ArmA 2) und das neue ArmA 3 Exile werden beide noch immer sehr gerne gespielt. In Kombination mit verschiedenen Maps und Modifikationen für ArmA 3, ist das Survival-Erlebnis nach wie vor zu empfehlen. Neben Epoch und Exile ist auch die mehr auf Horror-Szenarien ausgelegte Mod „Breaking Point“ zu erwähnen.



Altis Life


Altis Life, ist wahrscheinlich mittlerweile jedem ein Begriff, angefangen mit einer simplen Roleplay-Modifikation für ArmA 3, der zurzeit wohl beliebteste Modus. Auch hier hat alles klein angefangen, mittlerweile wurden von verschiedensten Hobby-Entwicklern verschiedenste Modifikationen veröffentlicht. Einmal wäre da die fast übertrieben detailreiche Mod „ArmA 3 Life“, inklusive eigener Map, Hunderten von neuen Waffen, Fahrzeugen, Gebäuden und weiteren Objekten die die Lebenssimulation realistischer gestalten sollen. Zu empfehlen ist aber nach wie vor das typische Altis Life, einer der Vorteile ist, dass keinerlei Mods oder Launcher heruntergeladen werden müssen. Sucht einfach im ArmA 3 Serverbrowser nach „Altis Life“ und schon findet ihr eine Vielzahl an deutschen Servern die euch Spielspaß definitiv garantieren können.

Vom Polizist bis Drogenkönig ist in Altis Life nahezu alles möglich, in der auf Roleplay basierenden Lebenssimulation für ArmA 3 könnt ihr als Pfirsichpflücker anfangen und mithilfe der vielen Farmmöglichkeiten euer Geld verdienen. Alternativ könnt ihr kriminell werden und mit Drogen handeln oder sogar die Staatsbank überfallen. Mithilfe des Umgebungsbasierten Sprachchats den ArmA 3 mit sich bringt, können Spieler mit einander kommunizieren als würden sie sich real gegenüberstehen, besonders viel Spaß macht es diese Funktion als Roleplay-Hilfe auszunutzen um so mit anderen Spielern zu interagieren. Polizisten können so Straßenkontrollen durchführen, kriminelle können Zivilisten dazu auffordern sich zu ergeben oder sogar Geiselnahmen mit Verhandlungen sind so möglich.



King of the Hill


Auch dieser Name ist bestimmt einigen von euch ein Begriff, hierbei handelt es sich jedoch nicht um einen mit ArmA geborenen Modus, aber eine tadellose Umsetzung des bekannten Eroberungsmodus aus Spielen wie „Unreal Toornament“ oder „Star Wars Jedi Knight 2“, auch in verschiedenen anderen Spielen findet man diesen Modus unter häufig anderem Namen wieder. Das Ziel in ArmA 3: King of The Hill ist es zusammen mit einem der verfügbaren Teams die jeweilige Stadt zu erobern, hierbei gilt es lediglich mit der größten Anzahl an Spielern in der Kampfzone auszuhalten und diese zu verteidigen. Besonders für Fans der Militärsimulation in ArmA 3 ist dieser Modus zu empfehlen, denn von gepanzertes Fahrzeugen bis zu Helikoptern und Jets könnt ihr in King of the Hill alles freischalten und mit der eigenen Ingame-Währung erwerben. Die Modifikation verfügt über ein eigenen Geld- sowie Levelsystem, für das eliminieren feindlicher Einheiten sowie das verweilen in der Kampfzone können Erfahrungspunkte und Geld gesammelt werden, mit denen es wiederum möglich ist Fahrzeuge, Waffen und spezielle Fahigkeits-Klassen zu freizuschalten und zu kaufen.



Wasteland


Bereits bekannt aus dem Vorgänger ArmA 2 geht es in diesem Modus ähnlich wie in King of the Hill um das erobern von Städten, der Spieler hat die Möglichkeit zwischen zwei Teams zu entscheiden oder ohne Team alleine oder mit Freunden in den Kampf zu ziehen. Auch hier könnt ihr Waffen und Fahrzeuge für Ingame-Geld erwerben, welches ihr wiederum durch das Töten feindlicher Einheiten oder das absolvieren von Nebenmissionen erhalten könnt. In ArmA 3: Wasteland empfiehlt es sich taktisch und in Zusammenarbeit mit Squad oder Team zu agieren.

Einen Wasteland-Guide und eine Karte der geheimen Orte auf Altis findest du hier auf unserer Seite!




Battle Royale


Nicht zu allerletzt handelt es sich bei Battle Royale ebenfalls um einen aus anderen Spielen bekannten Modus namens „Survival Games“ oder aber den bekannten „Hunger Games“ aus der Kinofilm-Reihe „Die Tribute von Panem“. Beginnend mit 64 Spielern ist das Ziel als Letzter zu Überleben. Jeder Spieler startet ohne Ausrüstung und im Fallschirm über einer der verschiedenen verfügbaren Maps, jetzt gilt die Herausforderung möglichst schnell Waffen und Ausrüstung zu finden um sich gegen die 63 anderen Spieler verteidigen zu können. Dieser Modus ist sowie alleine als auch für kleine Teams verfügbar. Besonders für begeisterte Survival-Spieler die Lust auf Gänsehaut aber keine stunden- bis tagelange Abenteuer haben ist Battle Royale genau das Richtige. Battle Royale ist unterteilt in verschiedene Modi, neben dem meistgespielten Modus mit 64 Spieler auf großen Maps wie Altis, Stratis oder der Modeigenen Map Bozcaada gibt es auch die schnelleren Varianten wie „Battle Royale: Wake Island“ oder „Battle Royale: Ghost Hotel“.

Mods, Mods, Mods! Das Rückrad von ArmA…


Eine Mod (auch Modifikation) ist eine üblicherweise kostenlose, meist von Hobby- oder selten auch beruflichen Spieleentwicklern erstellte Erweiterung bzw. Veränderung eines bereits veröffentlichten Spiels.

Modifikationen sind das Herz und die Seele von ArmA - und aus gutem Grund. Die offene Natur von ArmA erlaubt es jedem, (relativ) einfach Inhalte zu erstellen und zu verändern. Somit können echte Fahrzeuge, Waffen, Ausrüstung hinzugefügt und die Basisfunktionen von ArmA verändert werden.

Einige der beliebtesten Mods


Community Base Addons

Bei CBA handelt es sich um eine Funktions-library, also eine Sammlung an verschiedenen Funktionen für alle möglichen Zwecke, die dann von Mod-Erstellern oder/und Missionsbauern verwendet werden können. Der Vorteil daran liegt darin, dass man die Funktionen nicht jedes Mal selber schreiben muss und außerdem können auch Scripter, die nicht so erfahren sind, komplexere Effekte bewirken, indem einfach eine Funktion aus CBA dafür verwendet wird. Eine Mod für das, was im Hintergrund passiert.

ACE3

Wird implementiert, um das Gameplay realistischer und herausfordernder als das Basisspiel zu machen. Beinhaltet z. B. Tragen und ziehen, realistische Namen für Fahrzeuge und Waffen, noch realistischere Ballistik, ein Brandschutzsystem für gepanzerte Fahrzeuge und Hubschrauber, Einweg-Trägerraketen, realistische G-Kräfte.

Task Force Radio

Ermöglicht, dass Spieler über Funk unter Verwendung von Teamspeak sprechen können. Enthält Features wie Verbindungsverlust über Distanz und Gelände, Fraktionsverschlüsselung und vieles mehr.

Zombies & Demons

Diese Mod beinhaltet Zombies mit benutzerdefinierten Animationen und einzigartigen anpassbaren Optionen. Die Fähigkeiten der Zombies können leicht angepasst werden. Features z. B.: erlaubt Zombies Autos zu werfen, in die Luft zu springen und Leichen zu fressen. Die Anpassung der max. Gesundheit der Zombies und der Angriffskraft und ist möglich.