World of Warships



Befehligt die berüchtigtsten Kriegsschiffe und baut euch eure eigene schlagkräftige Kriegsflotte auf. Verbessert wichtige technische Module und beherrscht die Ozeane! Klicke auf das Bild, um zur Downloadseite von World of Warships (free-to-play) zu gelangen.



eXabauds Forum

Das Gameplay ist teambasiert. Es gibt vier verschiedene Klassen von Schiffen: Zerstörer, Kreuzer, Schlachtschiffe und Flugzeugträger. Diese Schiffe erstrecken sich über zehn Stufen innerhalb der Technologiebäume mehrerer Nationen. Zu den Tech-Bäumen gehören die United States Navy, Imperial Japanese Navy, Kriegsmarine, Royal Navy, sowjetische Marine, polnische Marine, Republik China Navy, Volksbefreiungsarmee Marine, französische Marine und königliche australische Marine und weitere.

Jedes einzelne Schiff hat eine Reihe von Modulen, die durch das Sammeln von Erfahrung zugänglich sind. Diese Erfahrung wird verwendet, um Module zu entsperren du somit Verbesserungen einzubauen. U-Boote werden nicht in der Welt der Kriegsschiffe zu finden sein.

Die Spieler werden nach dem Zufallsprinzip den Mannschaften zugewiesen und spielen in der Regel mit und gegen vergleichbare Schiffe. Schlachten finden auf einer begrenzten Anzahl von bestimmten Karten statt, wobei jede Karte einen bestimmten Ort mit unterschiedlichen geografischen Layouts darstellt. Die Kriterien für den Sieg in einem gegebenen Szenario werden zu Beginn des Spiels skizziert und müssen typischerweise eine oder mehrere spezifische Orte auf einer Karte für einen bestimmten Zeitraum einnehmen oder alle feindlichen Spieler zerstören. Jedes Schiff hat einzigartige Stärken und Schwächen, und die Wahrscheinlichkeit des Sieges in einem gegebenen Szenario bezieht sich direkt auf die Bereitschaft der Spieler, kooperativ zu arbeiten.

Divisionen erlauben einer Gruppe von drei Spielern gemeinsam in die Schlacht zu ziehen. Größere Kämpe im Sinne von Clan vs. Clan sind ein neues Feature von WoWs.



Zerstörer

Zerstörer können im Spiel verschiedene Rollen übernehmen. Sie können zum Ausspähen feindlicher Schiffe eingesetzt werden, Torpedosalven abfeuern oder zusätzliche Flak-Deckung für verbündete Schiffe geben. Die große Stärke ist neben der Wendigkeit und Geschwindigkeit ganz klar die gute Tarnung auf hoher See. Entsprechend wichtig ist es, sich von Kreuzern und Flugzeugen, die das eigene Schiff aufdecken und schnell aus dem Spiel nehmen können, möglichst fernzuhalten.

Text?

Kreuzer

Die Kreuzer gehören in World of Warships zu den wichtigsten Schiffen und das nicht nur, weil sie zahlenmäßig am stärksten vertreten sind. Im Gegensatz zu Zerstörern und Schlachtschiffen, deren Hauptaufgaben im Gefecht klar definiert sind, müssen Kreuzer und deren Kapitäne oft flexibel agieren und sich stets an neue Gegebenheiten anpassen. Damit ist der Kreuzer nicht nur anspruchsvoll zu spielen, sondern bietet auch eine Menge Abwechslung. Erst recht, wenn man noch die gravierenden Unterschiede zwischen den verschiedenen Nationen bedenkt.

Text?

Schlachtschiffe

Schlachtschiffe sind die beliebtesten Schiffe in World of Warships. Das liegt nicht nur an der dicken Panzerung, mit der sie jede Menge Treffer relativ locker wegstecken, sondern besonders an der enorm feuerstarken Artillerie. Durch die lange Nachladezeit, feuern sie zwar selten, jeder Treffer hat aber das Potenzial, um ein gegnerisches Schiff im Handumdrehen auf den Meeresboden zu schicken. Durch die langsame Geschwindigkeit in Verbindung mit ausgesprochen schlechter Wendigkeit müsst ihr ein Schlachtschiff stets sehr vorausschauend spielen. Flinkes Abdrehen ist genauso unmöglich wie ein schneller Positionswechsel im Gefecht. Erfahrung ist daher eigentlich das A und O für den Kapitän eines solchen Monsterschiffs.

Text?

Flugzeugträger

Kaum etwas treibt den Angstschweiß auf die Stirn eines Schlachtschiff-Kommandanten, wie anfliegende Torpedobomber. Besonders im High-Tier-Bereich, wenn japanische Flugzeugträger des Typs Hakuryu den Himmel mit ihren Fliegern verdunkeln. Allerdings sind Torpedo-Attacken aus der Luft nicht ganz so einfach, wie manch einer denkt. Auch in Sachen Sturzkampfbomber gibt es einiges zu lernen. Bei beiden Angriffsarten kommt es nicht nur aufs Zielen, sondern auch auf das optimale Timing an. Daher widmen wir uns in diesem Guide nicht ausschließlich den sogenannten Lufttorpedos und Bomben, sondern auch den Flugzeugträgern selbst.

Text?


Allgemeine Tips


Bedenkt immer, dass sich Türme je nach Schiffsklasse sehr langsam drehen und daher Zeit benötigen um sich aufs Ziel auszurichten. Also mal schnell vorbeischippern und schnell nachhinten schießen ist nicht. Außer man stellt die Geschütze mit der Taste X fest auf den Sektor ein.

Benutzt vor allem bei weit entfernten Zielen die Vergrößerung mittels der Shift-Taste. Mit der zusätzlichen Tast Alt seht Ihr nun die wichtigsten Zieldaten eingeblendet. Vor allem die Entfernung ist hier eine große Hilfe. Mit Alt + Numlock Enter könnt Ihr Euch diese Daten ständig anzeigen lassen.

Wartet lieber mit dem Feuern bis sicher seit halbwegs einen Treffer zu landen. Ansonsten verrät Euch das Mündungsfeuer und Ihr werdet auf der Karte schneller vom Gegner entdeckt. Außerdem haben die Geschütze doch eine gewisse Nachladezeit. Kleinere Schiffe werden auf der Karte später entdeckt. Es ist also durchaus möglich sich um eine Insel herum anzuschleichen.

Die Aufopferung für einen Teamkameraden ist sehr oft sinnvoll. Wenn man nur noch sehr wenige Hitpoints hat und man wartet förmlich auf den finalen Treffer kann man z.B. als Schutzschild für ein befreundetes Schlachtschiff fungieren. So bekommt man selber den Torpedo ab der für das andere Schiff gedacht ist. Ruhig mal drüber nachdenken. Vor allem bei Geschützen mit sehr langer Nachladezeit sollte man sich ausreichend Zeit beim Zielen nehmen. Denn nach einem Fehlschuss wieder über 20 sec auf das Grünlicht zu warten ist ätsch. Nehmt hier die Sichthilfe samt Zieldaten. sogenannten Lufttorpedos und Bomben, sondern auch den Flugzeugträgern selbst. Bei Gefechten auf große Distanz hat es sich bewährt zu warten bis der Gegner eine Wende beginnt. Ab dem Moment wenn die Drehung beginnt genau ohne Vorhalten auf den Gegner schießen – Achtung Entfernung beachten. Bestens für weit streuende Schlachtschiff Geschütze geeignet. Da ist ein schwerer Treffer fast schon garantiert.

Text?

Bei mittlerem Schaden ruhig auch Mal von der Frontlinie zurückziehen. Auch hinten werden gute Schiffe gebraucht die, den eigenen Träger schützen oder Blockadebrecher attackieren. Schlachtschiffe bekommen hier eine Verschnaufpause um den Rumpf wieder herzustellen. Man sollte sich gut überlegen, ob man jeden kleinen Brand mit der Reparatur Fähigkeit bekämpft.

Man sollte abwägen, ob man die Reparaturfähigkeit schon beim ersten kleinen Brand benutzt oder wartet bis 2 oder mehr Brände ausgebrochen sind. Nichts ist schlimmer als ein Maschinen- oder Ruderschaden der nicht sofort repariert werden kann, weil die Fähigkeit noch nicht aufgeladen ist.

Zerstörer können eine Nebelbank anlegen. Diese ist nützlich um z.B. die eigenen Bewegungen zu verschleiern, die Torpedos eines Teammitglieds zu tarnen, unbemerkt zu flüchten oder einem eigenen beschädigten Schiff die Flucht zu ermöglichen.




eXabauds
eXabauds